Hoher KontrastNormale SchriftgrößeGrößere SchriftSehr große Schrift
Besuchen Sie das HBBK bei Facebook

2014 - 2016
"Plastic-S-kills" – Die Plastiktüte zwischen Kult und Katastrophe

Seit dem Projektstart im September 2014 arbeiteten insgesamt vier Klassen der Zweijährigen Berufsfachschule im Bereich Wirtschaft und Verwaltung des Hans-Böckler-Berufskollegs in Marl gemeinsam mit Lehrkräften und Schülern der Partnerschulen aus den Ländern Ungarn, Kroatien, Tschechien, Slowakei, Türkei und Deutschland im Rahmen des EU-Programms Erasmus-Plus daran, Informationen und Ideen rund um das Thema „Plastiktüte“ zu sammeln und verschiedene Aktionen zu planen.

Ziel des Projekts war es, die Konsumenten über die negativen Folgen der Nutzung von Plastiktüten zu informieren und durch aktive Aktionen in der Öffentlichkeit dahingehend zu sensibilisieren, Alternativen zu nutzen. Das Projekt entstand vordem Hintergrund der Leitinitiative 2020 der europäischen Union für einressourcenschonendes Europa.

Im Rahmen des Projekts fanden regelmäßig Treffen in den teilnehmenden Partnerländern statt, an denen jeweils sechs bis acht Schülerinnen und Schüler und zwei Lehrkräfte teilnehmen.

Kick-Off-Meeting in Györ (Ungarn) im Oktober 2014:

  • Kennenlernen des Lehrerteams
  • Planung des 1. Treffens in Ilava

1. Projekttreffen in Ilava (Slowakei) im Dezember 2014:

  • Organisation einer Demonstration gegen Plastiktüten
  • Installation einer Ausstellung im Gemeindehaus Ilava
  • Besuch der Umweltabgeordneten in Bratislava
  • "Stunde ohne Tüte" in ausgewählten Supermärkten

2. Projekttreffen in Kladno (Tschechien) im April 2015:

  • Besuch einer lokalen Recyclinganlage und einer Herstellerfirma
  • Dekoration von Schaufenstern unter dem Motto „Kunst mit Tüten“
  • Besuch bei dem Umweltbeauftragten der Stadt Kladno
  • Besuch der Landeshauptstadt Prag

3. Projekttreffen in Buje (Kroatien) im November 2015:

  • Simulation einer Podiumsdiskussion mit verschiedenen Akteuren (u.a. Politi-ker, Produzenten, Konsumenten, Umweltorganisationen etc.)
  • Besuch der Umweltschutzorganisation „Green Istria“
  • Besuch des meeresbiologischen Forschungsinstituts in Rovinj

4. Projekttreffen in Marl (Deutschland) im Mai 2016:

  • Vorbereitung des Europatags am HBBK
  • Eröffnung der im Projekt erstellten multimedialen Ausstellung
  • Round-Table-Gespräch mit lokalen Politikern und Vertretern der Umweltorganisationen
  • Besuch des Europäischen Parlaments und der Europäischen Kommission in Brüssel
Bild vergrößern mit Mausklick

Vorbereitungstreffen der Projektlehrerinnen beim ungarischen Partner