Hoher KontrastNormale SchriftgrößeGrößere SchriftSehr große Schrift
Besuchen Sie das HBBK bei Facebook

Auszeichnung „MINT-freundliche Schule - Digitale Schule“

Erstmalig wurden 21 Schulen, darunter das Hans-Böckler-Berufskolleg, als „MINT-freundliche Schule - Digitale Schule“ ausgezeichnet. Diesen Schulen wurde es durch einen Leitfaden ermöglicht, eine Standortbestimmung sowie eine Selbsteinschätzung zum Thema „Digitalisierung“ vorzunehmen. Bei Vorliegen einer entsprechenden Profilbildung kann von einer digitalen Schule gesprochen werden. Zudem wurden alle Schulen für ihre MINT-Schwerpunktsetzung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) geehrt. Das Hans-Böckler-Berufskolleg (HBBK) ist bereits seit vielen Jahren „MINT-freundliche Schule“. Die Ehrung der Schulen in Nordrhein-Westfalen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK) und wurde am 04.12.2017 im Franz-Jürgens-Berufskolleg in Düsseldorf vorgenommen. Schulministerin Yvonne Gebauer nahm an der Auszeichnung der Schulen teil und sagte: „Eine umfassende Vermittlung von Fähigkeiten und Kenntnissen in den MINT-Fächern befähigt Jugendliche zu einer qualifizierten Teilhabe an Diskussionen zu naturwissenschaftlichen-technischen Themen. Der MINT-Sektor bietet Jugendlichen hervorragende Perspektiven – sowohl für eine berufliche als auch eine akademische Ausbildung.“
Schulleiter Wolfgang Großer hob hervor, dass er sich besonders über die Auszeichnung freut: „Die Ehrung "Digitale Schule" in Verbindung mit dem MINT-Schwerpunkt ist eine hervorragende Möglichkeit für unser Berufskolleg sich als Digitale Schule nach außen für die Region darzustellen. Mein besonderer Dank gilt dabei den Lehrkräften, die durch ihr Engagement und fortlaufenden Einsatz diese Auszeichnung möglich gemacht haben.“

Der Fachkräftemangel in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz MINT – ist besorgniserregend hoch. 2015 fehlen der deutschen Wirtschaft Fachkräfte mit entsprechenden Qualifikationen. Das Hans-Böckler Berufskolleg fördert mathematische, informationstechnische, naturwissenschaftliche und technische Kompetenzen (MINT) von der frühkindlichen Förderung, über die gesamte Breite der Berufsbildung bis zur Fort- und Weiterbildung unter Nutzung modernster Methoden und Medien berufsorientierend und –qualifizierend.
Das Hans-Böckler Berufskolleg hat am 27.08.2015 erneut für weitere drei Jahre in einer feierlichen Auszeichnungszeremonie an der Bergischen Universität Wuppertal die Auszeichnung zur MINT-freundlichen Schule entgegen genommen. Die Auszeichnung bildete den Abschluss der Veranstaltung – Digitale Medien und Schule -, in der nochmal die Bedeutsamkeit der MINT-Aktivitäten an den Schulen von Wirtschaftsunternehmen unterstrichen wurde.
Die bundesweite Initiative „MINT Zukunft schaffen“ (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) setzt sich dafür ein, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern.
Die Schule war vertreten durch Frau Sabrina Mauth sowie durch die MINT-Verantwortliche Frau Dr. Anke Siebrecht. Überreicht wurde die Auszeichnung durch Prof. Dr.Ing. Helmut Richter, Universität Wuppertal, Frau Laura Lücker, DLGI sowie Frau Julie von Berg, DLGI.
Das HBBK erhielt die Urkunde und eine Plakette für das Schulgebäude u.a. für die naturwissenschaftliche Frühförderung im Kinderlabor KNuT, das Haus der kleinen Forscher, die erfolgreiche Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben sowie die intensive Zusammenarbeit mit Unternehmen und Bildungseinrichtungen der Region.

Weitere Informationen:

Webseite der MINT-Initiative

Auszeichnung „MINT-freundliche Schule - Digitale Schule“