Hoher KontrastNormale SchriftgrößeGrößere SchriftSehr große Schrift
Besuchen Sie das HBBK bei Facebook

Außerschulische Partner

Die Schule bezieht außerschulische Partner, wie z.B. Berufsschulen, Museen, Stiftungen und Hochschulen in die MINT-Unterrichtsgestaltung ein.
Schüler/innen des BTA/AHR Bildungsganges bereiten sich auf den Besuch der ACHEMA, dem Weltforum der Prozessindustrie und richtungsweisenden Technologiegipfel für Chemische Technik, Umweltschutz und Biotechnologie nach Frankfurt, vor. Die Vorbereitung dieses Messebsuchs Ende Juni erfolgt in Zusammenarbeit mit der der Emscher-Lippe Agentur (ELA) bzw. WIN Emscher Lippe GmbH . Dazu werden die Schüler/innen einen Labortag an der westfälischen Hochschule am 06. Juni in Münster verbringen. Der Besuch der ACHEMA ist Teil der didaktischen Jahresplanung.

Die Ruhr-Universität Bochum gehört u.a. zu unseren universitären Kooperationspartnern. Das Hans – Böckler Berufskolleg wird im Schuljahr 2012 / 2013 an verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen (s.u.).

Projekt FIZ
Das Hans-Böckler-Berufskolleg arbeitet eng mit dem Fachinformationszentrum Chemie GmbH, Franklinstraße 11, 10587 Berlin- nachfolgend FIZ Chemie Berlin genannt zusammen.
Das FIZ hat vor wenigen Jahren die umfangreichste und am häufigsten nachgefragte deutschsprachige Web-Seite mit Chemieinhalten entwickelt und pflegt und betreibt sie noch heute.
Lehrerinnen und Lehrer aus dem Bereich NuT generieren aus diesen Inhalten (mit Animationen, Filmen und dergl.) Lerneinheiten für die Ausbildung in Chemie- oder Biologieberufen. Sie entwickeln mit dem FIZ zusammen auch neue Lerneinheiten, die im Unterricht eingesetzt werden. Die Benutzung der Lerneinheiten ist für die Schülerinnen und Schüler des HBBK kostenlos. In einigen Bildungsgängen sind diese Lerneinheiten verbindlicher Bestandteil der didaktischen Jahresplanung geworden.
Das FIZ meldet jeweils monatlich, wie oft von den Schülerinnen und Schülern des Hans-Böckler-Berufskolleg auf die Lerneinheiten zugegriffen wurde.

Internationale Praktika
Zusammenarbeit mit dem OSZ Lise-Meitner school of science, Berlin

Das Lise-Meitner Oberstufenzentrum hat ein Netzwerk von Europäischen Praktikumsplätzen für den Bereich der Chemie- und Biologieberufe aufgebaut. Es vermittelt Praktikumsplätze, die im Rahmen des europäischen Programms Leonardo da Vinci teilfinanziert werden.
Das Programm richtet sich an all jene Personen, die zum Zeitpunkt der Weiterbildung eine o.g. Berufsausbildung abgeschlossen, noch kein Studium angetreten haben und nicht in fester Anstellung sind. Am Fachbereich Naturwissenschaft und Technik wenden wir uns insbesondere an die Abiturientinnen und Abiturienten der Bildungsgänge Biologisch-Technische/r Assistent/in und Umwelttechnische/r Assistent/in.
Mit der Berliner Schule gibt es eine Kooperationsvereinbarung, die vorsieht, dass Schülerinnen und Schüler des HBBK entsprechend von der Marler Schule beraten werden und aufgefordert sind, sich an dem Berliner Programm zu beteiligen.

Weitere Informationen