Hoher KontrastNormale SchriftgrößeGrößere SchriftSehr große Schrift
Besuchen Sie das HBBK bei Facebook

Mädchenförderung

Die Schule unternimmt besondere Anstrengungen, um mehr Mädchen für MINT-Fächer zu begeistern. Das Hans-Böckler-Berufskolleg nimmt seit dem ersten Projektjahr am Projekt „Mädchen wählen Technik“ der Stiftung Partner für Schule NRW teil. Die Stiftung Partner für Schule NRW wird getragen von der Landesregierung des Landes Nordrhein-Westfalen, der Europäischen Union und der Deutsche Telekom AG. „Das Projekt "Mädchen wählen Technik" fördert zielgerichtet die Interessen und Talente von Mädchen im MINT-Bereich.“
Im Rahmen dieses Projektes beteiligt sich unsere Schule mit dem Schulprojekt „Seitenwechsel“. Dabei handelt es sich um ein einwöchiges, Fachbereiche übergreifendes Gender-Projekt zur beruflichen Orientierung für die Bildungsgänge Berufsorientierungsjahr im Fachbereich Hauswirtschaft und im Fachbereich Naturwissenschaften und Technik.
In dieser Woche wechseln die Schülerinnen und Schüler in den jeweils anderen Fachbereich und werden von den dortigen Lehrkräften beschult. Dabei wird die Stundentafel für diese Woche aufgelöst; vielmehr sollen die Schüler und Schülerinnen im projektorientierten Fachpraxisunterricht einen Einblick in die Berufsfelder des anderen Bereiches gewinnen.
Das Projekt soll die Jugendlichen bei ihrer persönlichen Berufswahl unterstützen, sie anregen, ihr eigenes Rollenverständnis zu hinterfragen und ihre Selbsteinschätzung hinsichtlich der eigenen beruflichen Vorstellungen erweitern. Ziel ist es, dass die Mädchen nach der Projektwoche frauenuntypische und die Jungen männeruntypische Berufsfelder für die eigene berufliche Orientierung nicht mehr unreflektiert ausschließen. Das Projekt ist heute Bestandteil der Didaktischen Jahresplanung beider Bildungsgänge.

Aktuell initiieren die Fachlehrerinnen für Audiovisuelle Medien am Hans-Böckler-Berufskolleg Ines Müller und Uschi Herzog im Rahmen des Projektes „Mädchen wählen Technik“ eine Fernsehproduktionsgruppe, die nur aus Schülerinnen der Medienbildungsgänge besteht, mit dem Ziel junge Frauen auch für technische Medienberufe zu begeistern.

HBBK-Projekt der Medienbildungsgänge

Um Mädchen die Möglichkeit zu geben, eine Fernsehproduktion von A-Z – also von der Vorbereitung bis zur technischen Umsetzung – zu gestalten, wurde klassenübergreifend ein Mädchenproduktionsteam zusammengestellt. Insgesamt bestand das Team aus 15 jungen Frauen aus drei verschiedenen Bildungsgängen der Sekundarstufe II:

  • der einjährigen Berufsfachschule Medien und Kommunikationstechnik,
  • der zweijährigen Berufsfachschule für Medientechnik/Drucktechnik,
  • dem Bildungsgang Allgemeine Hochschulreife.

Aufgabe des Produktionsteams war die Aufzeichnung einer Chemie-Show im Präsentationszentrum der Schule, die von den Auszubildenden zum Chemielaboranten bzw. zur Chemielaborantin veranstaltet wurde. Zudem war das Fernsehbild auch als Beamerbild während der Show zu sehen. So waren die Experimente für alle Zuschauerinnen gut zu verfolgen. Die Aufzeichnung wurde im Anschluss geschnitten (Bild- und Tonnachbearbeitung). So entstand eine Art Lehrfilm.

Informationen zum Projekt „Mädchen wählen Technik“ der Stiftung Partner für Schule NRW:

Partner für Schulen NRW
PH-Freiburg , S.84
Partner für Schulen NRW - Abschlussveranstaltung

Projektbild Mädchen wählen Technik

Projekt „Mädchen wählen Technik“ - Fernsehproduktionsgruppe