Hoher KontrastNormale SchriftgrößeGrößere SchriftSehr große Schrift
Besuchen Sie das HBBK bei Facebook

Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Es handelt sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf. Die 3,5 jährige Ausbildung wird im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule durchgeführt (Duales Ausbil-dungssystem).

Elektronikerin/ Elektroniker für Automatisierungstechnik sind Fachleute für die sichere Aufrechterhaltung der Produktion und mitverantwortlich für den störungsfreien Produktionsablauf. Sie arbeiten an Produktionsanlagen, in Schalträumen, Messwarten und Werkstätten und üben ihre Tätigkeit unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen selbstständig aus. Ihre Aufgaben umfassen das Erweitern, Ändern und Inbetriebnehmen sowie das Inspizieren, Warten und Instandsetzen von Prozessleiteinrichtungen einschließlich der Suche und Behebung von eingetretenen Fehlern im Störungsfall.

Elektronikerin/ Elektroniker für Automatisierungstechnik messen elektrische und verfahrenstechnische Größen. Sie lesen Zeichnungen, Schalt-, Geräte- und Funktionspläne sowie RI-Fließbilder und dokumentieren durchgeführte Arbeiten.

Auch die Automatisierungstechnik einschließlich speicherprogrammierbarer Steuerungen (SPS) und rechnergestützter Prozessleitsysteme gehört zum Arbeitsbereich. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben müssen sie Kenntnisse über den Aufbau und die Wirkungsweise der betreuten Baugruppen und Geräte sowie über deren Zusammenwirken anwenden.

Elektronikerin/ Elektroniker für Automatisierungstechnik müssen mit anderen Fachkräften eng zusammenarbeiten. Deshalb ist Team- und Kontaktfähigkeit für ihre Arbeit wesentlich. Eine weitere wichtige Voraussetzung ist die Bereitschaft, ihr Fachwissen ständig dem sich rasch entwickelnden technologischen Fortschritt anzupassen.

Eingangsvoraussetzungen

Schulische Mindestvoraussetzung für die Ausbildung zur Elektronikerin für Automatisierungstechnik bzw. Elektroniker für Automatisierungstechnik ist der Abschluss der Sekundarstufe 1.

Was kann ich im Anschluss machen?

Durch die bestandene Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer erhält der ehemals Auszubildende den Facharbeiterbrief.

Stundentafel / Ausbildungsjahr

1

2

3

4

Berufsbezogener Lernbereich

    

Wirtschafts- und Betriebslehre

1

1

1

0,5

Installieren und Betreiben elektrischer Anlagen

4

2

-

-

Planen, Errichten und Warten von
automatisierten Systemen

2

3

3,5

2,5

Planen, Errichten und Warten von
Informationssystemen

2

2

2,5

2

Fremdsprache

0

1

0

0

Berufsübergreifender Bereich

    

Deutsch/Kommunikation

0-1

0-1

0-1

0-1

Religionslehre

0-1

0-1

0-1

0-1

Sport/Gesundheitsförderung

0-1

0-1

0-1

0-1

Politik/Gesellschaftslehre

0-1

0-1

0-1

0-1

Differenzierungsbereich

    

Verfahrenstechnik

0-1

0-1

0-1

0-1

Wochenstunden

12

12

12

12