Hoher KontrastNormale SchriftgrößeGrößere SchriftSehr groe Schrift
Besuchen Sie das HBBK bei Facebook

Mutmacher, Wegbegleiter, Unterstützer – Talentscouting am Hans-Böckler-Berufskolleg

Seit Oktober 2016 kooperiert das Hans-Böckler-Berufskolleg mit den Talentscouts in Nordrhein-Westfalen. Mit diesem Landesprogramm sollen Talente an vielen Schulen entdeckt werden. Damit sollen das Interesse und die Bereitschaft zu einem Studium gefördert werden. Junge Menschen, die sich ein Studium vielleicht noch nicht zutrauen, werden durch Beratung, Begleitung und auch durch Nachhilfen im Einzelfall individuell dazu ermutigt, im Anschluss an den Besuch unserer Schule ein Studium aufzunehmen. Die Talentscouts haben dabei besonders junge Menschen mit einer Migrationsgeschichte im Fokus. Aber auch Schülerinnen und Schüler, deren Eltern selber keine Studienerfahrungen haben, sollen sich angesprochen fühlen.

Die für unsere Schule zuständige Talentsucherin, Jana Stuberg von der Ruhruniversität in Bochum freut sich auf ihre Arbeit an der neuen Wirkungsstätte: „Das Hans-Böckler-Berufskolleg lässt nichts unversucht, um seinen Schülern Perspektiven neben und nach der Schule aufzuzeigen. Ich bin froh, in so einem engagierten Beratungsteam mitwirken zu können“

Gemeinsam gehen sie Fragen nach wie: „Ist ein Studium überhaupt das Richtige für mich?“ oder „Soll ich lieber eine Ausbildung oder ein duales Studium absolvieren?“. Jana Stuberg hilft auch über den Schulabschluss hinaus, Netzwerke zu schaffen, Hürden zur Hochschule abzubauen und Wege in die gewünschte berufliche Zukunft aufzuzeigen. Ihr stärkenorientierter Blick motiviert die Schülerinnen und Schüler, Verantwortung für ihre Zukunftsplanung und persönliche Entwicklung zu übernehmen. Durch diese Unterstützung gelingt es den begleiteten Schülerinnen und Schülern, den Übergang zwischen Schule und Hochschule oder Ausbildung selbstbewusst und aktiv zu gestalten.

Das Projekt Talentscouting wird vom Wissenschaftsministerium des Landes NRW gefördert. Insbesondere Schülerinnen und Schüler, deren Eltern nicht studiert haben, sollen durch das Angebot gefördert, begleitet und ermutigt werden.

Interessenten können jederzeit Termine mit Frau Stuberg im Sekretariat in Marl vereinbaren. Die Talentsucherin kommt regelmäßig zu Beratungstagen in die Schule.

Nächste Termine:

Freitag, 30.10.2020 von 09.30 - 14.00 Uhr in der Beratungsbox in Marl.

Zur individuellen Terminabsprache oder bei Fragen, ist Frau Stuberg auch per WhatsApp: Mobil +49 (0) 151 51081290 erreichbar.

Weitere Informationen:

Webseite Talentscouts

NRW-Talentscout Jana Stuberg (RUB)